TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

    • Projekte

      Neue Kompetenzen, Vernetzung und Sichtbarkeit durch Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekte.

    In-depth support for innovation and exploitation in Smart Systems Integration (inSSIght)

    inSSIght Logo Long

    Im EU-Projekt inSSIght haben sich 18 Partner aus sieben europäischen Ländern, bestehend aus Clustern, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen, zusammengefunden, die sich intensiv mit dem Thema „Smart Systems Integration“ (SSI) befassen.

    microTEC Südwest, ebenso wie unsere Mitglieder Roche Diagnostics, Bosch und FESTO gehören diesem großen Konsortium an, das die Forschungs- und Innovations-Aktivitäten im Bereich von SSI durch die Strukturierung der industriellen Kooperation unterstützen will, indem es für den Endnutzer einen leichteren Zugang zu den nächsten Generationen miniaturisierter smarter Objekte und Systeme schafft. Unterstützt wird das Konsortium zusätzlich durch insgesamt 30 assoziierte Partner aus ganz Europa (unter anderem die Hahn-Schickard Gesellschaft für angewandte Forschung e.V.), die ebenfalls eine große Expertise auf dem Gebiet von SSI einbringen.

    Die bisherige Arbeit hat die immense Bandbreite von Smart Systems Integration in Bezug auf technologische Anforderungen, Anwendungsbereiche, kommerzielle Vernetzungen sowie die Anbieter und Nutzer gezeigt. Mit dem Zusammenfassen all dieser Aspekte in einer konzertierten Aktion wurde Anfang 2017 begonnen, das Kick-off Meeting fand im Januar in Berlin statt.

    inSSIght consortium kick off group picture web

    Die Aufgabe des Projekts ist es, das Verständnis für diese Technologien durch einflussreiche Partner aus Clustern, Forschungsinstituten und der Industrie aus dem SSI-Sektor zu vertiefen und fest zu verankern. inSSIght unterstützt dadurch die strategischen Aktivitäten der Europäischen Technologieplattform für Smart Systems Integration EPoSS (http://www.smart-systems-integration.org). Die Partner definieren und initiieren vielfältige Aktionen, um Innovationsmöglichkeiten zu erschließen und auszuschöpfen. Sie bieten eine praxisorientierte Unterstützung des SSI-Ökosystems und unterstreichen die wichtige Stellung von SSI als Schlüsseltechnologie im Hinblick auf Wettbewerbsvorteile und zukünftige Innovationen. Außerdem werden sie ihrer elementaren Schlüsselrolle in Branchen mit hohem Wachstumspotenzial und hoher Rentabilität, wie z. B. IoT, Industrie 4.0, Elektromobilität, automatisiertes Fahren, smarte Medizinprodukte etc., gerecht.

    Ein besonderer Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Anwendung von SSI im Bereich der Micro-Nano-Bio-Systeme (MNBS). Diese beinhalten unter anderem moderne diagnostische Systeme, intelligente Implantate oder auch sogenannte Wearables. Anhand von konkreten Beispielen aus der Praxis werden die Akteure der jeweiligen Wertschöpfungsketten identifiziert, dadurch dann ein MNBS-Ökosystem definiert, und schließlich die Erkenntnisse hieraus in andere Branchen transferiert. Für die Zusammenstellung der Best-Practice Beispiele in Form von Demonstratoren wird microTEC Südwest seine Mitglieder in den nächsten Monaten aktiv einbeziehen.

    • microTEC Kontakt

      Dr. Katja Riebeseel
      Kooperationsmanagerin

      Tel.: + 49 761 386909-11

      This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

    • microTEC Kontakt

      Dr. Maziar Afshar
      Kooperationsmanager

      Tel.: + 49 761 386909-16

      This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

    • Projektlaufzeit

      01.01.2017 bis 31.12.2018

    •  Projektpartner:

      • VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Germany (Koordination)
      • IK4-IKERLAN, Spain
      • MINALOGIC PARTENAIRES, France
      • BLUMORPHO, France
      • Centro Servizi Industrie S.r.l. MESAP, Italy
      • DSP Valley, Belgium
      • Knowledge Transfer Network Ltd., United Kingdom
      • microTEC Südwest, Germany
      • Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Forschung e.V., Germany
      • Fondazione Don Gnocchi, Italy
      • ASSOCIAZIONE ITALIANA DI ELETTROTECNICA, ELETTRONICA, AUTOMAZIONE, INFORMATICA E TELECOMUNICAZIONI (AEIT), Italy
      • AVL List GmbH, Austria
      • Festo AG & Co. KG, Germany
      • Ideas & Motion S.r.l., Italy
      • Infineon Technologies AG, Germany
      • Robert Bosch GmbH, Germany
      • Roche Diagnostics GmbH, Germany
      • Siemens AG, Germany