Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

    AMA: Sensorik für (Quer)Einsteiger

    Kategorie: Aus-/Weiterbildung
    20.06.2018
    9:00 - 17:00
    Ort: Frankfurt am Main

    Für wen?

    (Quer)Einsteiger in den Bereich der Sensorik, die als Nicht-Ingenieure im Management, Marketing, Controlling oder Personalwesen arbeiten oder die als fachfremde Ingenieure einen ersten Einblick in die Sensorik gewinnen möchten.

    Was lernen Sie?

    Sie lernen ausgewählte Sensoren, ihre Funktionsweisen sowie ihre physikalischen Hintergründe kennen und erarbeiten sich Methoden der Sensorentwicklung. Sie lernen außerdem Datenblätter zu lesen und Entscheidungsvorlagen in Form einer Sensormatrix zu erstellen.

    So verfügen Sie am Ende des Seminartages über ein Sensorik-Basiswissen und können dadurch beispielsweise leichter mit der Entwicklungsabteilung und Kunden sowie Zulieferern kommunizieren.

    Worum geht es?

    (Quer)Einsteiger in den Bereich Sensorik, die als Nicht-Ingenieure im Management, Marketing, Controlling oder Personalwesen arbeiten oder die als fachfremde Ingenieure in die Sensorikbranche wechseln, stehen häufig vor dem Problem, dass Sie die Produkte und Dienstleistungen ihres Unternehmens nicht oder nicht ausreichend verstehen. Und beim Versuch das entsprechende Wissen zu erwerben, treffen Sie häufig auf Entwicklungsingenieure, die sich nach jahrelanger Beschäftigung mit der Materie, kaum in die Lage eines Nicht-Fachmanns / -frau versetzen können. Dieses Seminar hilft Ihnen dabei, die Grundlagen der Sensorik zu verstehen und Wissenslücken zu schließen.

    Um gerade (Quer)Einsteigern den Zugang zum neuen Thema zu erleichtern, setzt der Dozent die Methode des LernTeamCoachings sowie eine Konzeptentwicklung zur anwendungsnahen Wissensvermittlung ein. Durch dieses aktive Lernen setzen Sie sich besonders intensiv mit der Materie bzw. dem Lerninhalt auseinander, verinnerlichen diesen besser und können den Stand Ihres Wissens verifizieren und validieren.

    Diese methodenbasierte Wissensvermittlung hat noch einen weiteren großen Vorteil: Sie bekommen nicht nur reines Wissen, sondern lernen und üben auch Methoden, mit deren Hilfe Sie sich zukünftig selbst weitere Themengebiete der Sensortechnologien erschließen und das erworbene Wissen aktualisieren können.

    Vormittags lernen Sie aktiv im LernTeamCoaching die theoretischen Grundlagen. Mit Büchern, e-books, Artikeln und Internet-Links beantworten Sie in 2er- oder 3er-Teams Lernzielfragen über eine Sensortechnologie. Dieses ausgearbeitete Wissen stellen Sie dann den anderen Teilnehmern vor, die eine andere Technologie erarbeitet haben.

    Die Teams bearbeiten jeweils eine der folgenden Sensortechnologien: Inertialsensoren, Abstandssensoren, Bildverarbeitungssensoren, Weg- und Winkelsensoren und Verformungssensoren. Ihr Lernprozess wird dabei vom Dozenten begleitet, geführt und gecoacht, es wird also nicht frontal unterrichtet. Am Nachmittag führen Sie eine Datenblattanalyse zur Realisierung einer geforderten Applikation durch und stellen Ihr Ergebnis in Form einer Sensormatrix vor.

    Informationen und Anmeldung

    Download Seminarflyer inkl. Anmeldeformular

    zur Veranstaltung