Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

  • English
    • News

       

    30.10.2018

    Erfolgreiche Fachgruppenwoche im Oktober

    Fachgruppenwoche Oktober 2018
    Fachgruppenwoche Oktober 2018  
    FG Intelligente Implantate bei Hahn-Schickard
    FG Intelligente Implantate bei Hahn-Schickard  
    FG Intelligente Implantate bei Hahn-Schickard
    FG Intelligente Implantate bei Hahn-Schickard  
    FG Intelligente Implantate bei Hahn-Schickard
    FG Intelligente Implantate bei Hahn-Schickard  
    FG Smart Systems bei Robert Bosch
    FG Smart Systems bei Robert Bosch  
    • Im Oktober fanden an drei Tagen hintereinander gleich drei Fachgruppensitzungen statt. Den Anfang machte die Fachgruppe Intelligente Implantate, die sich zum Thema „funktionale Sicherheit bei aktiven Implantaten“ bei Hahn-Schickard in Villingen-Schwenningen traf. Die Hersteller von Medizinprodukten müssen sicherstellen, dass ihre Produkte die in der MDR beschriebenen grundlegenden Sicherheits- und Leistungsanforderungen erfüllen. Das bedeutet, dass auch im Falle eines Fehlers kein unvertretbares Risiko für Anwender und Patient bestehen darf. Dementsprechend müssen medizinische Geräte so ausgelegt werden, dass jeder anzunehmende technische Defekt im Vorfeld erkannt wird und keine Gefährdung darstellt. Das Fachgruppentreffen adressierte die Grundprinzipien der funktionalen Sicherheit bei Medizinprodukten und deren praktische Anwendung bei der Entwicklung aktiver Implantate. Besonders hervorgehoben wurde hierbei, dass bereits früh in der Entwicklung ein Risiko-Management eingebunden werden sollte. Jochen Metzger von embeX in Freiburg gab in seinem Impulsvortrag einen breiten Überblick über die wichtigsten Begriffe, beispielhafte Sicherheitsarchitekturen und die anzuwendenden Normen. Die im Anschluss an die Sitzung angebotene Führung durch das gastgebende Institut wurde von den Teilnehmern rege angenommen. Die nächste Sitzung der Fachgruppe wird sich Anfang des nächsten Jahres mit dem Thema „KI in der Medizin & Big Data“ befassen. Genauer Termin und Ort werden noch bekannt gegeben.

      Bei der Fachgruppensitzung Drucktechnologien bei Testo in Lenzkirch berichteten Dr. Gomeringer und Dr. Kneer über Forschung und Entwicklung bei Testo. Bei der Diskussion zeigten sich interessante Anknüpfungspunkte hinsichtlich hybrider Ansätze, die derzeit von RoodMicrotec, IMS CHIPS, Würth Elektronik… in den Projekten Kosif und Parsifal 4.0 verfolgt werden. Eine Herausforderung dabei ist die Verbindungstechnik. Beim Thema gedruckte Batterien ist die Hochschule der Medien sehr aktiv. Bei der Frage nach Energy Harvesting wurde darauf verwiesen, dass derzeit die Batterie noch nicht zu schlagen sei. Von otego gibt es thermoelektrische Generatoren, die im Rolle-zu-Rolle-Verfahren gedruckt werden. Im weiteren Verlauf ging es vorrangig um die Qualitätssicherung. Dr. Christian Punckt von Nanomat/KIT führte zum Thema Qualitätssicherung aus, warum Normung wichtig ist. Auch in der Hightech-Strategie der Bundesregierung sei das Thema verankert. In diesem Kontext verwiesen beide Referenten auf die grundlegenden Unterschiede zwischen Standardisierung und Normung, die vor allem im englischen Sprachgebrauch schwierig sind. Normen sind rechtlich bindend, Standards wie IPC nicht. Herr Schönholz betonte, dass es sich bei IPC um Standards, also keine Normen handelt. Letztlich gelte, was zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber vereinbart sei. Dazu gibt es auch eine Priorisierung der Dokumente, wobei die IPC nicht auf den vorderen Positionen steht. Die IPC ist enorm von den USA dominiert und hinkt der europäischen Leiterplattenindustrie um ca. 10 Jahre hinterher. Um neuere Technologien für Kundenprojekte einzusetzen, ist aufgrund der langen Zeiten zu neuen Standards die individuelle Regelung mit dem Kunden vorzuziehen.

      Die Fachgruppe Smart Systems machte den Abschluss der ereignisreichen Fachgruppenwoche. Mehr als dreißig Teilnehmer trafen sich in Renningen bei Robert Bosch. Fokusthemen waren Künstliche Intelligenz für industrielle Anwendungen und Maschinelles Lernen im industriellen Umfeld. Dr. Stefan Leidich, Prof. Dr. Björn Andres und Ricardo Ehrenpfordt stellten die aktuellen Entwicklungen zum Thema bei der Robert Bosch GmbH sowie des Centers for Artificial Intelligence bei Bosch vor. Prof. Dr. Andreas Rausch von der TU Clausthal sprach über disruptive Geschäftsmodelle und demonstrierte verschiedene Anwendungsszenarien von Künstlicher Intelligenz. Wie neuronale Netzwerke bei der Erkennung von Anomalien eingesetzt werden können, hat Dr. Alexander Steinecker von CSEM SA ausgeführt. Dr. Daniel Gaida von der Hahn-Schickard-Gesellschaft präsentierte die neu gegründete Forschungsgruppe zum Thema KI. Über Beispiele, wie KI neue Horizonte in der Gebäudeautomatisierung schaffen kann, sprach Dr. Ulf Ahrend vom ABB Forschungszentrum Deutschland. Das Schlusslicht der Fachgruppe war die Vorstellung von Fördermöglichkeiten zum Thema Internet of Things über die EU-Initiative IoT4Industry sowie eine Diskussion zu passenden Projektideen.

      Kommende Fachgruppensitzungen:

      Im November steht bereits die nächste Fachgruppenwoche ins Haus. Am 08.11. trifft sich die Fachgruppe In-Vitro-Diagnostik zum Thema „Next Generation Sequencing“ am Fraunhofer IMM in Mainz.

      Ebenfalls am 08.11. diskutiert die Fachgruppe Oberflächen bei DataPhysics Instruments in Filderstadt die modernen Verfahren der Oberflächenanalytik.

      Am 09.11. findet ein Treffen der Fachgruppe Kooperative Innovationsprozesse statt. Dieses Treffen ist eingebettet in die plus-MINT-Veranstaltung der Schule Birklehof e.V. zum Thema „Innovationsmanagement in der Industrie 4.0“.

      unsere Fachgruppen

    Medien

    • microTEC Kontakt

      Amandus Bieber
      Marketing

      Tel.: + 49 761 386909-14
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Newsletter

      Sie wollen ab sofort unseren monatlichen E-Mail Newsletter erhalten?

      Anmelden 

    • News & Termine veröffentlichen

      Sie haben News, Pressemitteilungen oder Events, die Sie gerne bei uns veröffentlichen würden? Sprechen Sie uns einfach an.

    Newsletter

    Jetzt abonnieren!