Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

  • English
    • News

       

    07.03.2019

    „100 Orte für Industrie 4.0“ bei Trumpf

    • Wettbewerbsgewinner stellt Innovationsprozesse und Industrie 4.0-Umsetzung in der Produktion vor, 20. Feb 2019

      microTEC Südwest war mit seiner Veranstaltungsreihe „100 Orte für Industrie 4.0 live erleben!“ diesmal zu Gast bei Trumpf in Ditzingen. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe werden Gewinnerprojekte des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ der Allianz Industrie 4.0 vorgestellt. Trumpf hat diesen Wettbewerb im Bereich Blechfertigung gewonnen. Die Erstellung eines digitalen Schattens ermöglicht hier die Abbildung der Fertigung in Echtzeit. Durch eine kontinuierliche Prozessoptimierung wird eine hohe Flexibilität in der Produktion erreicht.

      Das Familienunternehmen Trumpf ist führend in den Geschäftsbereichen Werkzeugmaschinen und Lasertechnik. Seit kurzem sind auch Laser für die EUV-Lithografie auf dem Markt, welche  eine besonders präzise Belichtung von Siliziumwafern ermöglichen. Nach der Unternehmensvorstellung durch Dr. Thomas Rettich (Forschungs- und Wissenschaftskoordination, Trumpf), stellte Christof Siebert (Leiter Technologie- und Innovationsmanagement, Trumpf) die Innovationsstruktur bei Trumpf vor. So können beispielsweise interne Start-ups dabei helfen, neue Ideen frühzeitig mit dem Kunden gemeinsam zu bewerten.

      Dass die Einführung von Künstlicher Intelligenz in den Maschinenbau auch die Organisation von Forschung und Entwicklung verändert, hat Dr. Julia Duwe (Head of R&D Production Platforms, Trumpf Werkzeugmaschinen) ausgeführt. Daten-Analysten müssen mit Maschinenbauern zusammengebracht werden, um aus den Daten schlüssige Informationen zu bekommen. Künstliche Intelligenz findet damit also mitten im Kerngeschäft statt. Die Herausforderung ist, das Kerngeschäft und die Weiterentwicklung der Maschinen gleichzeitig voranzutreiben und zu orchestrieren. Damit muss sich die klassische Forschung und Entwicklung zu einem vernetzten Ökosystem aus Kunden, Start-ups, Entwicklungspartnern, Doktoranden usw. wandeln. Dieses Ökosystem-Management wird bei Trumpf bereits im Bereich der Smart Factory-Lösungen (TruConnect) umgesetzt.

      Über die Herausforderungen in der Blechfertigung und die Chancen durch Industrie 4.0-Lösungen hat Sebastian Götz (Smart Factory Consultant, Trumpf Werkzeugmaschinen) gesprochen. Eine Herausforderung ist es, zu jeder Zeit zu wissen, was der Status eines Auftrages ist sowie die durchgängige Materialfluss-Überwachung. Trumpf entwickelt sich daher zum Lösungsanbieter, der die gesamte Prozesskette des Kunden betreut. Das TruConnect-Konzept verbindet dabei Hardware und Software-Lösungen mit Services. Dadurch können beispielsweise die Herausforderungen einer Produktion mit Losgröße 1 adressiert werden, in der die indirekten Prozesse, die der eigentlichen Bearbeitung vor- und nachgelagert sind, einen großen Teil des Fertigungsaufwands ausmachen.

      Ein besonderer Höhepunkt der Veranstaltung waren die Führungen durch die Blechfertigung sowie durch das Vorführzentrum. In der Blechfertigung werden Blechteile für die Trumpfmaschinen hergestellt. Hier durften die Teilnehmer Einblicke in die Synchronisierung der Prozesskette gewinnen. Im Vorführzentrum haben besonders die vollautomatischen Stanzmaschinen beeindruckt.

      Abschließend hatten die Teilnehmer reichlich Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen und die vorgestellten Erfolgsbeispiele und Lösungsansätze zu diskutieren. Unser besonderer Dank gilt der Trumpf GmbH + Co. KG sowie der Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG als Gastgeber der Veranstaltung.

      Weitere Informationen:

      Allianz Industrie 4.0 BW auf der microTEC Südwest Homepage

      Trumpf GmbH + Co. KG

    Medien

    • microTEC Kontakt

      Amandus Bieber
      Marketing

      Tel.: + 49 761 386909-14
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Newsletter

      Sie wollen ab sofort unseren monatlichen E-Mail Newsletter erhalten?

      Anmelden 

    • News & Termine veröffentlichen

      Sie haben News, Pressemitteilungen oder Events, die Sie gerne bei uns veröffentlichen würden? Sprechen Sie uns einfach an.

    Newsletter

    Jetzt abonnieren!