TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

    • News

       

    04.05.2020

    IAI-PIA Gruppe am KIT unterstützt Maker vs. Virus Initiative

    3D-Drucker stellen Schutzausrüstung her
    3D-Drucker stellen Schutzausrüstung her IAI-PIA, KIT
    • Deutschlandweit laufen die 3D-Drucker auf Hochtouren, um dringend benötigte Schutzausrüstung anzufertigen. Im Rahmen der Maker vs. Virus Bewegung haben sich zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus der 3D-Druck-Gemeinschaft zusammengeschlossen, um Menschen und Organisationen, die Bedarf an Schutzausrüstung haben, mit sogenannten Machern, die diese produzieren können, zu verbinden.

      Das 3D-Druckteam unter der Leitung von Dr. Steffen G. Scholz am Institut für Automation und Angewandte Informatik (IAI) des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat sich vor einigen Wochen der Maker vs. Virus Initiative angeschlossen, um den Bedarf an Schutzausrüstung in den umliegenden Regionen, aber auch außerhalb Deutschlands, zu decken. Im Rahmen dieses Projekts wurden mit insgesamt 15 3D-Druckern bisher vor allen Dingen Schutzvisiere, sogenannte Face Shields, aus den beiden Materialien PLA und PETG im 3D-Drucklabor der Gruppe hergestellt. Insgesamt konnten bereits über 900 Gestelle für Schutzvisiere gedruckt werden, die insbesondere an die Hubs in Karlsruhe und Ulm zur weiteren weltweiten Verteilung an Einrichtungen wie Krankenhäuser, Altenheime, Arztpraxen und Flüchtlingslager geliefert wurden. Das Team hat dabei auf den Aufruf des Hubs in Karlsruhe reagiert, rund 2000 bis 3000 Schutzvisiere für das Flüchtlingslager in Lesbos, Griechenland herzustellen. Neben Gestellen für Schutzvisiere stellt die Gruppe auch andere 3D-druckbare Schutzausrüstungen wie beispielsweise hygienische Türöffner und Ohrbänder her.

      Das 3D-Druckprojekt wurde in enger Zusammenarbeit mit der Firma NewTec GmbH in Ulm und deren Geschäftsführer Harald Molle ins Leben gerufen. Die Kooperation ermöglicht von Anfang an eine optimale, schnelle und zielführende Ausrichtung der Druckaktivitäten in Karlsruhe und Ulm.

      Die Gruppe bedankt sich bei allen Teammitglieder für das Engagement und die tatkräftige Unterstützung und freut sich auf weitere Hilfsaktionen im Kampf gegen Covid-19.

      weitere Informationen

    • microTEC Kontakt

      Amandus Bieber
      Marketing

      Tel.: +49 761 386909-14
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Newsletter

      Sie wollen ab sofort unseren monatlichen E-Mail Newsletter erhalten?

      Anmelden 

    • News & Termine veröffentlichen

      Sie haben News, Pressemitteilungen oder Events, die Sie gerne bei uns veröffentlichen würden? Sprechen Sie uns einfach an.