TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

    • News

       

    24.11.2021

    Die Gewinner des Blockchain Hackathon 2021

    Keynote Sergej Kunz
    Keynote Sergej Kunz  
    • Die Gewinner des Blockchain Hackathon 2021 – Shape the future of
      Decentralized Platform Economies

      Unter dem Motto „Im Namen von Coopetition: Die Zukunft der dezentralen Plattformökonomien gestalten“ fand der dritte Blockchain Hackathon online vom 12. November bis 15. November 2021 statt.

      Stuttgart, 16.11.2021 – Nach einer einjährigen Pause kehrt der Blockchain Hackathon zurück. Für die diesjährige Online-Version des Hackathons meldeten sich 175 Blockchain-Enthusiasten aus der ganzen Welt an. Die Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg: Connected e.V. (bwcon) und blockLAB Stuttgart e.V. stellten den Teilnehmenden zusammen mit den Partnern und Sponsoren des Entwickler-Marathons verschiedene Aufgaben, die in Teams innerhalb von drei Tagen gelöst werden sollten. Für die visionärsten Konzepte gab es in sechs Kategorien Preise im Wert von 10 000 Euro.

      „Mein ganzes Leben ist ein Hackathon“, betont Sergej Kunz in seiner Keynote und eröffnet den Blockchain Hackathon 2021. Kunz ist ein ehemaliger Hackathon Teilnehmer von 2019 und Mitgründer von 1inch Network, einem Netzwerk für dezentrale Prozesse, welches  schnelle und geschützte Abläufe im Bereich der dezentralisierten Finanzmärkte ermöglicht. Er stimmte die Teilnehmenden aus der ganzen Welt auf das bevorstehende Wochenende ein, indem er seinen Weg von der Teilnahme am Blockchain Hackathon bis zur Gründung seines eigenen Unternehmens erläuterte.

      „Zur Entwicklung einer Idee sind verschiedene Rollen notwendig. Man braucht jemanden für das Geschäftsmodell, jemanden für die Benutzeroberfläche, jemanden der die Technologie im Hintergrund beherrscht und jemanden der alles koordiniert. Es ist schwierig ein gutes Team zu finden“, fasst Kunz seine ersten Erfahrungen als Unternehmensgründer zusammen. „Aber ich liebe es bei Hackathons die Menschen zu fragen, warum sie hier sind und was sie machen. So baut man sich ein großartiges Netzwerk auf. Viele der Menschen, die wir auf Hackathons getroffen haben, arbeiten jetzt für uns“, beschreibt er weiter seine Erfahrungen mit dem Entwickler-Marathon.

      Drei Challenges aus der Praxis forderten die Teams mit dem Fokus auf „Coopetition“
      heraus

      Das Konzept von Coopetition (Kooperationswettbewerb) ist ein Ansatz, um den aktuellen Entwicklungen auf digitalen Marktplätzen entgegenzuwirken. Coopetition bedeutet Kooperation auf der Infrastrukturebene und „Competition“ auf der Anwendungs- oder Produktebene. Der Schwerpunkt liegt auf der Zusammenarbeit mit Dritten bei der Entwicklung und dem Betrieb digitaler Plattformen sowie im Wettbewerb in Bezug auf neue Produkte und Dienstleistungen. Dieses neue und vielversprechende Feld der Coopetition wurde beim Blockchain Hackathon 2021 näher im Rahmen von drei Challanges erkundet.

      Vor diesem Hintergrund diskutierten die Teilnehmenden an drei Tagen in den Kategorien Industry, Finance und Mobility die Leitfrage „Welche Möglichkeiten ergeben sich durch Blockchain-basierte Netzwerke als Gegenmodell zu digitalen Monopolen?“. Aus den Teilnehmenden des Hackathons bildeten sich zwölf Teams, welche unter Verwendung der Blockchain-Technologie innovative Szenarien, Prototypen und Ideen entwickelten. Die daraus entstandenen Konzepte wurden anschließend vor einer Experten-Jury präsentiert.

      Unterstützung durch erfahrene Unternehmen und Aufgaben aus der Praxis

      In den jeweiligen Kategorien standen den Teilnehmenden erfahrene und etablierte Unternehmen beratend zur Seite – diese richteten sich aber auch mit aktuellen Herausforderungen und Anwendungsfällen an die Teams. Die Teams aus der Kategorie „Mobility“ forderte bloX.move heraus und der Veranstaltungspartner Allianz Industrie 4.0 stellte die Aufgabe in der Kategorie „Industry“. Die Wettbewerbsaufgabe in der Kategorie „Finance“ stellte der Visionary-Sponsor LBBW Landesbank Baden-Württemberg.

      „Die Blockchain steckt nicht mehr in den Kinderschuhen, sondern etabliert sich über konkrete Anwendungsfälle. Wir sind überzeugt, dass sie zukunftsweisend sein wird – für uns als Bank und für unsere Kundinnen und Kunden. Wir sind Partner beim Blockchain Hackathon, um das enorme Potenzial der Blockchain-Technologie für die LBBW mithilfe frischer Ideen aus aller Welt auszuloten und neue wertvolle Impulse für unsere Kunden zu finden“, betont Joachim Erdle von der LBBW und fasst seine Beweggründe für die Unterstützung des Blockchain Hackathons zusammen.

      Harry Behrens, CTO von bloX.move erklärt ebenfalls die Motivation Hackathons zu unterstützen so: „Disruption bedeutet aber auch, wir können die neuen Lösungen und Business Modelle, die mit dezentralen Technologien entstehen, nicht mit den Schablonen des letzten Jahrhunderts fassen. Deswegen braucht es Blockchain Hackathons, wo viele motivierte Talente ihre Perspektiven einbringen, zusammen außerhalb von Strukturen denken und zusammen Lösungen bauen.

      Tiefgehende Blockchain-Expertise brachte der Goldsponsor 1inch Network und der  Silbersponsor PINSL ein. Weitere Unterstützer des Blockchain Hackathon 2021 waren das regionale Blockchain-Unternehmen 51nodes, Oli Systems und das Interreg Central Europe Projekt „COCO4CCI“. BlockStart, BTC-ECHO, DT2 Invest Launchpad, Startup Valley, GermanTechJobs.de und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart begleiteten den Hackathon medial.

      „Wir haben Monate lang an einem Online-Format für den Hackathon gearbeitet“, sagt Max Beyer von blockLAB, „es war eine Herausforderung die Teams online zu bilden aber wir sind begeistert von der internationalen Reichweite des dieshährigen Hackathons“. Simona Pede von bwcon ergänzt: „Mit Teilnehmenden aus Japan über Indien, bis nach Kolumbien und vielen europäischen Ländern, war der Hackathon 2021 internationaler denn je“.

      Die Gewinnerteams des Blockchain Hackathons 2021

      Acht Teams reichten am Sonntagabend ein Projekt ein. Aus allen Einreichungen hat die Jury die vielversprechendsten Konzepte ausgewählt.

      Kategorie: Das visionärste Konzept

      Das visionärste Konzept reichte das Team Syrp ein. Syrp ist eine synergetische Lösung für die Kreditsicherheit. Syrp ist eine dezentralisierte, genehmigungsfreie, vertrauenswürdige, offene und globale Kreditschutzgemeinschaft. Anstatt dass einige wenige Unternehmen einen globalen Kreditscore festlegen, werden Kreditscores basierend auf der Umsatzhistorie zwischen einzelnen oder Gruppen von Gläubigern und Schuldnern pseudonymisiert berechnet. Jeder, unabhängig von seiner bisherigen Kredithistorie, erhält die Möglichkeit, eine Kredithistorie zu erwerben und durch die Vergabe von Krediten einen positiven Kreditscore aufzubauen.

      Kategorie: Die beste technische Implementierung

      Die beste technische Implementierung sieht die Jury bei dem Team AISpeace. AISpeace möchte durch die Kombination von Blockchain, semantischem Web und  datenschutzfreundlichen Rechentechnologien einen dezentralen, kollaborativen, vertrauenswürdigen und autonomen Marktplatz für KI-Assets schaffen.

      Kategorie: Mobility-Challenge

      Den Sieg über die Mobility-Challenge teilen sich die Teams Melonswap und Profit Swap.

      Melonswap verfolgt den Ansatz von Utility-Tokes, welche den Anwendern Nutzen in Form des jeweiligen Tokens bieten. Oftmals werden Token in verschiedenen Netzwerken eingeführt, z.B. BSC und ETH. Da es sich bei den verschiedenen Netzwerken um getrennte Plattformen handelt, können auch die Preise voneinander abweichen. Daher unterscheidet sich der Nutzungspreis in den verschiedenen Netzwerken. Um dies zu verhindern, versucht Melonswap einen Ausgleichsmechanismus zu implementieren, der den Anbieter für den Ausgleich belohnt. Dies soll wiederum den Preis beider Token in ein Gleichgewicht lenken.

      Profit Swap widmet sich der Nutzung von Arbitragemöglichkeiten. Ein lokaler Bot wird laufen gelassen, um einen Wechsel von einem Netzwerk in ein anderes durchzuführen, ohne seinen Geldwert zu verlieren oder höchstwahrscheinlich sogar etwas Gewinn zu machen.

      Kategorie: Finance Challenge

      Team SusNet – Sustainable. Network. entschied die Finance Challenge für sich. SusNet bietet ein branchenunabhängiges Nachhaltigkeitsbewertungssystem, das auf Basis der  Blockchain-Technologie die SusNet-Community zur Bewertung einzelner Unternehmen einbezieht. Nach dem Crowd-Research-Ansatz veröffentlichen Expertinnen und Experten unternehmensspezifische Berichte und validieren diese mit einem Beitrag. Nach der Veröffentlichung der Berichte können die SusNet-Nutzer diese nach der Wissenschaftlichkeit des Berichts und der Nachhaltigkeit des jeweiligen Unternehmens bewerten. Die Expertenberichte sind als NFTs fälschungssicher und als IPFS-Links transparent und öffentlich zugänglich.

      Kategorie: Industry Challenge

      Die Industry Challenge entschied das Team von AISpeace für sich.

      Zuschauerpreis

      Das Publikum überzeugte SusNet und erhielten den Zuschauerpreis.

      Weitere Informationen und Impressionen finden Sie in den Sozialen Medien Facebook | Twitter | LinkedIn | Youtube.

      Die Videoaufnahmen der Preisverleihung, der Eröffnung sowie der Keynote sind auf dem Blockchain Hackathon Youtube Kanal unter https://bit.ly/BlockchainHackathon2021 verfügbar.

    • microTEC Kontakt

      Amandus Bieber
      Marketing

      Tel.: +49 761 386909-14
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Newsletter

      Sie wollen ab sofort unseren monatlichen E-Mail Newsletter erhalten?

      Anmelden 

    • News & Termine veröffentlichen

      Sie haben News, Pressemitteilungen oder Events, die Sie gerne bei uns veröffentlichen würden? Sprechen Sie uns einfach an.