TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

    logo microtec

    • News

       

    04.07.2024

    Informatica feminale an der Universität Freiburg

    Informatica feminale
    Informatica feminale Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    • Die Technische Fakultät der Universität Freiburg setzt sich aktiv für die Förderung von Frauen in MINT-Fächern ein und freut sich über die Zusammenarbeit mit der informatica feminale Baden-Württemberg. Gemeinsam werden noch mehr Frauen den Zugang zu Ingenieur- und Informatikstudiengängen erleichtert und auf dem Weg in eine erfolgreiche Karriere unterstützt.

      In diesem Jahr findet die Veranstaltung vom 30.07. – 03.08.2024 auf dem Campus in Freiburg im Gebäude 101 der Technischen Fakultät statt. Ob Studentin oder Arbeitnehmerin, Berufseinsteigerin oder Wiedereinsteigerin – hier finden Sie Kurse, die speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, sich in einer lernförderlichen Atmosphäre nur unter Frauen weiterzuqualifizieren.
      Das Programm umfasst ein- und dreitägige Kurse, ein umfangreiches kostenloses Rahmenprogramm mit Workshops, Bewerbungsunterlagen-Check, Bewerbungsfotoshooting, Charleston-Kurs, Networking-Abend, Pop-up-Cafeteria und vieles mehr.

      Die informatica feminale BW bietet Kurse zu:

      • IT-Sicherheit
      • Machine Learning
      • App- Entwicklung
      • Green IT
      • Data Science with R
      • Matlab
      • Software Engineering
      • Big Data
      • Robotik
      • Information security management
      • Scrum
      • Datenschutz
      • Stressregulierung
      • …und vieles mehr

      Dr.-Ing. Ana Belen Amada Rey, PostDoc in der Biomedizinischen Mikrotechnik am Institut für Mikrosystemtechnik, leitet den Workshop IF24-H25 Wearable Sensors: Signalverarbeitung von physiologischen Parametern mit MATLAB (engl.).

      Der Markt für Wearable Technology wächst von Tag zu Tag exponentiell und bietet potenzielle Anwendungen im medizinischen Bereich. Fitnessgeräte, die am Handgelenk getragen werden, liefern Informationen über den Puls, die Sauerstoffsättigung und den Blutdruck. Aber wie werden diese Informationen extrahiert? Wie werden die Daten dieser Wearables verarbeitet, um diese Werte zu erhalten? Wie wird der Bedienungsfehler reduziert?

      In diesem Workshop lernen die Teilnehmerinnen, wie Wearable-Sensoren nicht-invasiv Vitalparameter messen. Sie werden mit Sensorreihen Signale an Handgelenk, Finger und Hals erfassen. Anschließend implementieren sie Signalverarbeitungstechniken in Matlab, um das Rauschen zu reduzieren und den eigenen Puls, Blutdruck und die Sauerstoffsättigung zuverlässig zu quantifizieren. In diesem Workshop lernen die Teilnehmerinnen die Prinzipien der Wearables kennen, mit denen sie kritische Parameter ihrer Arterie untersuchen können, wie sie effiziente Algorithmen anwenden, um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, und wie sie genaue kontinuierliche Messungen zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen durchführen können.

      Einige Kurse werden in Englisch angeboten und durchgeführt, bei vielen können auch ECTS-Punkte erworben werden. (Anerkennung muss vorab mit der Studiengangsleitung abgeklärt werden).

      weitere Informationen

    • Marketingkontakt

      Dominik Schuler
      Marketing
       
      Tel.: +49 761 386909-15

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Newsletter

      Sie wollen ab sofort unseren monatlichen E-Mail Newsletter erhalten?

      Anmelden 

    • News & Termine veröffentlichen

      Sie haben News, Pressemitteilungen oder Events, die Sie gerne bei uns veröffentlichen würden? Sprechen Sie uns einfach an.