TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

    logo microtec

    • News

       

    05.07.2024

    microTEC beim EPoSS Annual Forum 2024: Bridging Minds and Microelectronics

    EPoSS Annual Forum 2024
    EPoSS Annual Forum 2024 microTEC Südwest e.V.
    EPoSS Annual Forum 2024
    EPoSS Annual Forum 2024 microTEC Südwest e.V.
    • Vom 18. bis 21. Juni 2024 fand in Cork, Irland, das EPoSS Annual Forum statt. Rund 120 Teilnehmende aus 60 verschiedenen Einrichtungen und verschiedenen Nationalitäten kamen zusammen, um unter dem Motto "Die Zukunft intelligenter Systeme erfassen: Brückenschlag zwischen Köpfen und Mikroelektronik" zu diskutieren und sich auszutauschen. Juan Ignacio Berardi von microTEC Südwest nahm im Rahmen der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg teil und hielt in der Session Green Smart Systems einen Vortrag über die Aktivitäten im Interreg Central Europe-Projekts Smart Circuit.

      Das Forum begann mit einer inspirierenden Eröffnung zusammen mit Pack4EU, gefolgt von 5 technischen Sitzungen zu: Gesundheitsanwendungen, europäischen Kooperationen, fortschrittlichen Verpackungs- und Fertigungstechnologien, Green Smart Systems und Energielösungen. Darüber hinaus ergänzten ein Start-up Award Wettbewerb, 30 Posterpräsentationen, 10 Unternehmenspräsentationen und Besuche lokaler Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen das Programm, zusammen mit sozialen Aktivitäten wie der Preisverleihung in der Cork City Gaol und dem Irish Dancing beim Céilí danach!

      Besonders bemerkenswert in der Session über fortschrittliche Verpackungs- und Fertigungstechnologien war die Präsentation von Professor Peter O'Brien über die Integration optischer und elektrischer Komponenten in tragbare und kabellose Lösungen. Integrierte Photonic-packaging und Chiplets bieten erhebliche Energieeinsparungen in Anwendungen wie Verpackungstechnologien, wobei verschiedene optische Techniken genutzt werden, um den Laser direkt im Photonic-packaging zu integrieren. Standardisierte Verpackungsdesigns erleichtern die Skalierung der Produktion und ermöglichen eine einfache Prototypenentwicklung für Forscher. Die steigende Komplexität vom Photonic-packaging verstärkt die Nachfrage nach der Kombination von Photonik und Elektronik.

      Das Highlight der Session „Green Smart Systems“ lag auf innovativen Entwicklungs- und Transferaktivitäten in der Spitzentechnologie, die den Wandel von konventioneller Fertigung zu einer verantwortungsvolleren Fertigung unterstützen. Durch wissenschaftliche Kooperationen, die neue Materialien, Fertigungsmethoden und Geschäftskonzepte beinhalten, soll technologischer Fortschritt mit dem Wohl des Planeten und der Gesellschaft in Einklang gebracht werden. Zum Beispiel eröffnen sich interessante Perspektiven, wenn Papier als Hauptbestandteil von Elektronik verwendet wird.

      Darüber hinaus präsentierte Juan Ignacio Berardi den aktuellen Stand der Circular Innovation Academy des Smart Circuit Interreg-Projekts, das sich derzeit in der ersten Testphase befindet. Im Vortrag wurden Strategien und intelligente Technologien präsentiert, die den Übergang von der konventionellen Chipherstellung hin zu einer kreislauforientierten und nachhaltigen Fertigung ermöglichen.

      In der Sitzung zu Smart Energy Solutions wurden bedeutende Fortschritte hervorgehoben. Ein herausragendes Thema war die Integration von Batteriedigitalzwillingen für Systemtests, die den digitalen Prozess vom Zell- bis zum Systemniveau vorantreibt. Zusätzlich wurde die Bedeutung von Sensor-Daten und modellbasierten Prognosemethoden für die Lebensdauerprognose in der Leistungselektronik betont, um Ausfallzeiten und finanzielle Verluste zu minimieren, wie sie besonders im Automobilsektor auftreten können. Predictive Maintenance wurde als entscheidendes Instrument zur Risikominderung bei Ausfallzeiten präsentiert, da viele Betreiber nur begrenzte Informationen über den Zustand ihrer Anlagen haben. Weiterhin wurden Fortschritte bei der Integration verlustarmer Leistungsinduktivitäten nahe an Prozessorlasten diskutiert, um die Energieeffizienz zu steigern und den Lebenszyklus der Komponenten zu maximieren. Tyndall präsentierte führende Thin-Film-Induktoren für Silizium und demonstrierte die Mikrotransferdrucktechnik für große magnetische Komponenten auf Silizium. Die Zukunft des IoT wurde durch Always-On-Smart-Sensoren, Energieernte und Tiny Machine Learning gestärkt, wobei eine ereignisgesteuerte Erfassung und eine heterogene, intelligente und energieeffiziente Architektur hohe Genauigkeit, Reichweite und Energieautonomie ermöglicht.

      Der Gewinner des EPoSS Start-up Awards 2024 war NeuroBell, das ein neuartiges medizinisches Gerät entwickelt, das eine tragbare EEG-Überwachung mit Echtzeit- und automatisierter Erkennung neonataler Anfälle am Krankenbett ermöglicht. Die Expertenjury entschied sich, den EPoSS Start-up Preis an das irische Unternehmen zu vergeben, das mit einem Prototyp und einer überzeugenden Mission zur Lösung eines drängenden Problems in der Neonatologie antrat. Alle Finalisten präsentierten hoch innovative und spannende Lösungen in den Bereichen Transport, Gesundheit und Datensicherheit.

      Die Besuche umfassten eine geführte Laborbesichtigung am Tyndall National Institute, eine Führung durch das ASSERT Centre der University College Cork und einen Besuch bei Dell Technologies, einem der weltweit führenden Technologieunternehmen. Dies ermöglichte einen näheren Blick auf modernste Technologien, die sich auf die Entwicklung von Halbleiterchips der nächsten Generation für Hochleistungsrechnen sowie auf die Entwicklung von technologischen Anwendungen und hybriden Cloud-Lösungen konzentrieren.

      Zum Beispiel präsentierte das ASSERT Centre eine technologiegestützte Lernplattform für Gesundheitsfachkräfte, die eine Lernerfahrung basierend auf Virtual Reality und Simulation ermöglicht, was einen sehr positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben kann. Die Einrichtungen im ASSERT Centre umfassten Stationen mit integrierter Audio-Video- und IT-Konnektivität sowie modernste Simulationssuiten. Dell Technologies öffnete uns ihre Türen, um einen Blick auf das globale Zentrum für Dienstleistungen, Vertrieb, Betrieb, Software, Finanzen und Marketing zu werfen, das seit über 30 Jahren in Irland tätig ist. Darüber hinaus informierte uns Dell Technologies darüber, dass sie kürzlich ein neues Zentrum in ihrer Fabrik in Cork eröffnet haben, das ein einzigartiges "Proof-of-Concept"-Testing für Unternehmen weltweit bietet, um neue Technologien und komplexe IT-Lösungen vor der Implementierung zu bewerten und so neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen.

      Besonderer Dank gilt den Initiatoren und Sponsoren des EPoSS Annual Forum 2024 für ihren großen Teamgeist und ihre Hingabe für intelligente Systeme. Es war eine wunderbare, unvergessliche Veranstaltung! Die beeindruckenden Präsentationen, Diskussionen und Networking-Möglichkeiten waren von unschätzbarem Wert. Wir freuen uns auf das EPoSS Annual Forum im nächsten Jahr in Neuchâtel, Schweiz!

      zum EPoSS Annual Forum 2024

    • Marketingkontakt

      Dominik Schuler
      Marketing
       
      Tel.: +49 761 386909-15

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Newsletter

      Sie wollen ab sofort unseren monatlichen E-Mail Newsletter erhalten?

      Anmelden 

    • News & Termine veröffentlichen

      Sie haben News, Pressemitteilungen oder Events, die Sie gerne bei uns veröffentlichen würden? Sprechen Sie uns einfach an.