TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

    • News

       

    30.09.2020

    ScaleNET: Demonstration und Erfahrungsaustausch zu industriellen ScaleIT-Apps

    • 27 Teilnehmende nutzten die Gelegenheit, sich am 22. September 2020 wieder persönlich über neue Entwicklungen mit der ScaleIT-Technologie zu informieren und auszutauschen. Gastgeber war das digiZ Ostwürttemberg, eines von 10 regionalen Digital Hubs in Baden-Württemberg. An das Vortragsprogramm schloss sich der „ScaleIT-Marktplatz“ an, in dem Demonstratoren industrieller Apps verschiedener Anwendungen anschaulich präsentiert wurden. Außerdem gab es einen Schnellkurs „Apps implementieren“ sowie die Möglichkeit, das digiZ in Aalen näher kennenzulernen.

      In den Vorträgen lag der Schwerpunkt auf den Pilotanwendungen, die die Hochschule Aalen im Rahmen des Projekts ScaleX, gefördert vom Land Baden-Württemberg, in den letzten 12 Monaten für Unternehmen entwickelte. Aus dem Projekt DigitalTWIN stellte Dr. Fabian Schmid das Fassaden-Monitoring vor.

      ScaleIT-Pilotanwendungen der Hochschule Aalen

      Dr. Thomas Burghardt und Johannes Seibold zeigten auf, wie die Hochschule die Pilotvorhaben konzipierte und mittels agiler Softwareentwicklung realisierte. Dabei wurde auf ein modernes Deployment zurückgegriffen, wodurch die Anwendung mit wenigen Clicks zum Laufen gebracht werden kann. Über die Schritte „App dockerisieren“, „App formatieren/verpacken“, „App im Pool registrieren“ und „App installieren und starten“ wurden vier Anwendungen umgesetzt:

      • Predictive Maintenance bei der Fa. Mössner August GmbH (Eschach)
      • Wareneingangskontrolle bei Kosoma GmbH (Ellwangen)
      • Multisensor Registrierungs-App bei Carl Zeiss Vision International GmbH (Aalen)
      • Energiecockpit bei Bruno Weisser GmbH (Neresheim)

      Für jede Pilotanwendung wurde das Ziel der App, die Software-Architektur basierend auf den jeweiligen Services beschrieben sowie die Erfahrungen und der Entwicklungsstand dokumentiert.
      Frédéric Reure führte dann zum Pilotvorhaben in seiner Firma Bruno Weisser aus, welche Vision die Firma mit den industriellen Apps basierend auf ScaleIT-Technologie verfolgt, wie die Aufgabe und Zielsetzung zwischen Hochschule und Firma konkretisiert wurde und schließlich welches Fazit Bruno Weisser zieht. Dabei betonte Reure, dass große Offenheit besteht, den begonnen Weg weiter zu beschreiten.

      Demonstration und Mitwirkung

      Eine Anwendung im Rahmen des Projekts DigitalTWIN, in der die ScaleIT-Technologie Eingang gefunden hat, führte Dr. Fabian Schmid von se commerce auf und zeigte so, dass auch das Handwerk von der ScaleIT-Technologie profitiert.

      Abgerundet wurden die Präsentationen zu den Pilotvorhaben durch eine Vorstellung der Aktivitäten des digiZ durch Peter Schmidt sowie durch Milena Hoffmann von microTEC Südwest zu den Beteiligungsmöglichkeiten durch Unternehmen an den ScaleIT-Technologien.

      Peter Schmidt erklärte, dass das digiZ auf finanzielle Unterstützung von Unternehmen aus der Region bauen kann. Eine wissenschaftliche Begleitung findet statt. Konzeptionell setzt das digiZ auf drei aufeinander aufbauende Welten: Demonstrationswelten, Lernwelten, Ideenwelten, in denen die Unternehmen auf ihre digitale Reise genommen werden. Technologisch adressiert das digiZ die Themen 3D-Druck, virtuelle Realitäten sowie die ScaleIT-Technologien an verschiedenen Standorten Ostwürttembergs. In Aalen wird derzeit außerdem ein KI-Lab aufgebaut.

      Interessierte Anwender finden bei den ScaleNET-Treffen ein lernendes Netzwerk für Industrie 4.0, bei dem sie ihre Digitalisierungsbedarfe mit den Technologieexperten diskutieren und in Projekte gießen, aber auch gute Beispiele von anderen Unternehmen erfahren können. Weitere Netzwerktreffen sind in Planung. Gemeinsam mit den Technologiepartnern erstellt microTEC Südwest derzeit eine Übersicht aktueller ScaleIT-Apps, aus der die Anwendung, aber auch der Reifegrad hervorgeht, und die Interessierten zur Verfügung gestellt werden kann.

      Ausblick

      Zahlreiche Anknüpfungsmöglichkeiten geben sich auch in Zukunft für Unternehmen, die sich mit der ScaleIT-Technologie beschäftigen möchten. Das Land Baden-Württemberg fördert die Aktivitäten von microTEC Südwest zur ScaleIT-Technologie bis Ende 2021 weiter. Dabei sind neue Webinare über die bisherigen Lösungen in Planung – alle bisherigen stehen auf dem ScaleIT-YouTube-Kanal zum Nachschauen bereit. Die ScaleNET-Treffen werden fortgesetzt; neue Teilnehmende sind herzlich willkommen. Neue Maßnahmen sind die Weiterentwicklung der Webinare zu Schulungsangeboten sowie die Konzeptionierung von ScaleIT-Schauplätzen, an denen zukünftig Interessierte die ScaleIT-Lösungen kennenlernen und damit experimentieren können.

      weitere Informationen zu ScaleIT

    • microTEC Kontakt

      Amandus Bieber
      Marketing

      Tel.: +49 761 386909-14
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Newsletter

      Sie wollen ab sofort unseren monatlichen E-Mail Newsletter erhalten?

      Anmelden 

    • News & Termine veröffentlichen

      Sie haben News, Pressemitteilungen oder Events, die Sie gerne bei uns veröffentlichen würden? Sprechen Sie uns einfach an.