Diese Seite verwendet Cookies und Website Tracking-Technologien von Dritten, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Info zu.

TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

    • News

       

    19.05.2020

    Sicherheit in der Lieferkette von Seltenerdmagneten

    • Seltenerdelemente, mit denen starke Magnete produziert werden, sind eine wichtige Komponente in der Automobilbranche, Luft- und Raumfahrt, E-Mobilität, Windkraft und Konsumgüterindustrie. Ihr Abbau in der Natur ist schwierig und verursacht erhebliche Umweltschäden. Derzeit wird nur ein Bruchteil der Nachfrage in der EU auch durch EU-Produktion gedeckt, während China weltweit der Hauptproduzent und -exporteur ist. Neben dem Abbau werden dort weitere Schritte des Produktionsprozesses durchgeführt, wie Oxidation und Veredelung. Bedenkt man diese Umstände, ist es fraglich, ob die derzeitige Versorgungskette als krisensicher und nachhaltig gelten kann.

      Das Horizont 2020-Projekt SUSMAGPRO entwickelt hier eine Lösung für Europa. 19 Partner aus Wissenschaft und Industrie, koordiniert von der Hochschule Pforzheim, arbeiten an der Entwicklung einer Recycling-Lieferkette für Seltenerdmagnete und der Demonstration der effektiven Wiederverwendung von recyceltem Material in verschiedenen Branchen. Testprodukte sind u. a. Motoren von Elektroautos, Wasserpumpen, Lautsprecher und Windturbinen.

      Das Recycling reduziert Abfall, spart Ressourcen und schützt die Umwelt. Als baden-württembergische Partner sind neben der Hochschule Pforzheim die Firma MIMplus Technologies aus Ispringen, der Technologiekonzern ZF aus Friedrichshafen und das SEZ am Projekt beteiligt. Das Institut für strategische Technologie- und Edelmetalle (STI) der Hochschule Pforzheim hat hierzu neben einem kompletten Analyselabor eine Pilotanlage für die Forschung an neuen Magnetherstellungsverfahren aufgebaut. MIMplus ist Teil des Unternehmens OBE und wird voraussichtlich ab 2021 recycelte Permanentmagnete herstellen können. ZF nutzt Magnete bereits im elektrischen Fahrzeugantrieb und bringt seine Expertise in das Projekt ein. Das SEZ unterstützt bei der Vernetzung auf europäischer Ebene und der Verbreitung und Verwendung der Projektergebnisse.

      Weitere Informationen

      Maeva Pratlong, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      www.susmagpro.eu

    Medien

    • microTEC Kontakt

      Amandus Bieber
      Marketing

      Tel.: +49 761 386909-14
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Newsletter

      Sie wollen ab sofort unseren monatlichen E-Mail Newsletter erhalten?

      Anmelden 

    • News & Termine veröffentlichen

      Sie haben News, Pressemitteilungen oder Events, die Sie gerne bei uns veröffentlichen würden? Sprechen Sie uns einfach an.

    Newsletter

    Jetzt abonnieren!