TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

  • English

    30.07.2020

    Was wir vom Rennsport über die Industrie 4.0 lernen können

    Was wir vom Rennsport über die Industrie 4.0 lernen können
    Was wir vom Rennsport über die Industrie 4.0 lernen können Elco Industrie Automation GmbH
    • Wenn es um Innovationen in unseren Autos geht, dann haben wir dem Rennsport viel zu verdanken. Oft wurden hier Technologien getestet und perfektioniert, die anschließend in den Serienfahrzeugen Einzug hielten. Schaut man etwas genauer hin entdeckt man jedoch noch weiter innovative Ansätze welche nicht nur der Automobilindustrie zugutekommen.

      Rennsportfahrzeuge besitzen unzählige Einstellungsmöglichkeiten, um das Fahrverhalten des Wagens optimal auf die Rennstrecke, Umwelteinflüsse und die Eigenheiten des Fahrers anzupassen. Parameter, welche in einer Welt wo die Konkurrenz technologisch nicht weit entfernt ist, eine bedeutende Rolle spielen. Die Auswertung dieser Parameter stellte früher jedoch ein Problem dar.

      Informationen über die Auswirkungen von bestimmten Einstellungen, konnten Langezeit nur über subjektive Aussagen der Fahrer gewonnen werden. Die Ingenieure erkannten schnell, dass eine sensorgestützte Auswertung deutlich zuverlässiger wäre und entwickelten vor über 20 Jahren erste IoT-ähnliche Systeme. Diese Systeme wurden mit der Zeit immer leistungsfähiger und ermöglichten schnell die Liveübertragung von Daten. Im Jahr 2002 waren die Ingenieure sogar in der Lage die Parameter des Fahrzeuges während der Fahrt zu verändern.
      Lewis Hamilton postete 2012 ein aufsehenerregendes Diagramm, welches aufschlüsselte welche Einflussfaktoren dafür sorgten, dass er und sein Teamkollege trotz unterschiedlicher Voraussetzungen eine ähnliche Trainingszeit fuhren. Im konkreten Fall hatte sein Teamkollege einen Vorteil durch einen besseren Spoiler, konnte Kurven aber nicht so schnell fahren wie Lewis.

      Was können wir daraus für die Industrie 4.0 lernen?

      Sensoren können uns mit objektiven Daten ein klareres Bild über die aktuellen Zustände von Maschinen und tatsächlichen Auswirkungen von Einstellung vermitteln. Denn auch wenn es manchmal auf den ersten Blick so wirkt, verschafft uns nicht jede Optimierung einen nachhaltigen Vorteil. Unter Umständen werden nicht alle Einflussfaktoren durch unsere subjektive Auffassungsgabe betrachtet und sorgen im Nachgang für Mehrausgaben, statt Optimierung. Eine Investition in leistungsfähigere Werkzeuge kann beispielsweise durch höhere Kräfte eine deutliche Steigerung der Leistungsaufnahme und einen beschleunigten Verschleiß der Maschine zur Folge haben. Ob sich diese Investition wirklich lohnt hängt also von vielen Faktoren ab.

      Im Rennsport unterstützen IoT-Systeme deshalb schon seit mehreren Jahren, während in der Industrie an vielen Stellen noch auf herkömmliche Auswertungsverfahren gesetzt wird. Dabei amortisieren sich vergleichsweise günstigen Systeme, wie der IoTHub von Elco, schon in kürzester Zeit. Wie das Funktioniert, erklären wir Ihnen gern bei einem persönlichen Gespräch.

      weitere Informationen

    • microTEC Kontakt

      Amandus Bieber
      Marketing

      Tel.: +49 761 386909-14
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Newsletter

      Sie wollen ab sofort unseren monatlichen E-Mail Newsletter erhalten?

      Anmelden 

    • News & Termine veröffentlichen

      Sie haben News, Pressemitteilungen oder Events, die Sie gerne bei uns veröffentlichen würden? Sprechen Sie uns einfach an.

    Newsletter

    Jetzt abonnieren!