TEL.: +49 761 386 909-0        |        OFFICE@MICROTEC-SUEDWEST.DE

    • News

       

    Bettina Kalmbach verantwortet seit August diesen Jahres die Aktivitäten der Trivadis Germany GmbH innerhalb der microTEC Südwest. Für die IHK Südlicher Oberrhein beschreibt sie in einem Gastbeitrag, die Herausforderungen der digitale Einarbeitung neuer Mitarbeiter*innen und welche Chancen sich für Unternehmen daraus ergeben.

    Die aktuellen Zeiten führen es uns täglich vor Augen: Wir benötigen neue, und zwar digitale Werkzeuge, um die bisher im persönlichen Austausch geregelten Aufgaben effizient und effektiv weiterzutreiben. In zwei Online-Workshops stellten insgesamt sechs Anbieter Beispiele und Erfahrungsberichte vor.

    Unter dem Motto „Mikroelektronik. Vertrauenswürdig und nachhaltig. Für Deutschland und Europa.“ hat die Bundesregierung ihr neues Rahmenprogramm für Forschung und Innovation 2021-2024 am 11. November 2020 beschlossen, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingebracht wurde. Allein das BMBF stellt für die vier Jahre Programmlaufzeit rund 400 Mio. Euro für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Verfügung.

    Gerne möchten wir Ihre Wünsche und Anregungen für die Umsetzung der Clusterkonferenz 2021 und die Clusterkonferenzen der folgenden Jahre in unsere Planung einfließen lassen. Hierzu haben wir einen Fragebogen erstellt, dessen Beantwortung 10-15 Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Nutzen Sie die Chance Ihre Meinung zur Ausgestaltung der kommenden Clusterkonferenzen einzubringen!

    Nach einer erfolgreichen Vortragsveranstaltung zwischen AFBW und microTEC Südwest zu Smart Textiles am 5. August 2020 beteiligte sich microTEC Südwest auch bei der Virtual Show „Making Smart Textiles“ der AFBW. Die Messe fand im Rahmen, des vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau geförderten Projekts SmartTex BW statt und konnte vom 13.-31. Oktober online besucht werden. Auch microTEC Südwest-Mitglieder beteiligten sich als Aussteller und Vortragende.

    Prof. Kerstin Krieglstein, Rektorin der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, verleiht am Nachmittag des 4. November, Corona-bedingt in virtueller Form, zum ersten Mal den neu eingerichteten Bernstein-CorTec Preis für Computational Neuroscience und Neurotechnologie an zwei junge Nachwuchsforscherinnen, Júlia Gallinaro und Katharina Heining.

    Anteil am Erfolg der nun mit dem Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten ausgezeichneten EUV-Technologie mit den Preisträgern Zeiss und Trumpf hat unser Mitglied IMS CHIPS, das mit der Bereitstellung von hochgenauen „Computer Generierten Hologrammen“ (CGH) die nanometergenaue Vermessung der Spiegel ermöglicht.

    Im November stand uns Herr Dr. Schostek von der Medizintechnikfirma Ovesco Endoscopy AG für ein Interview zur Verfügung.

    Wie kann die Interaktion zwischen einer Gasblase und einer festen Oberfläche in flüssigen Medien, wie dem Elektrolyten bestimmt werden? Eine charakteristische Größe hierfür ist die Adhäsionskraft zwischen Gasblase und Elektrodenoberfläche. Zur Messung der Adhäsionskraft kann ein Tensiometer mit Videosystem wie das DCAT 25 von DataPhysics Instruments verwendet werden.

    Für den U20@it-sa-Award wurden 10 aussichtreiche Start-ups anlässlich des IT-Sicherheitskongresses it-sa nominiert. Gewonnen hat das Start-up asvin.

    • microTEC Kontakt

      Amandus Bieber
      Marketing

      Tel.: +49 761 386909-14
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Newsletter

      Sie wollen ab sofort unseren monatlichen E-Mail Newsletter erhalten?

      Anmelden 

    • News & Termine veröffentlichen

      Sie haben News, Pressemitteilungen oder Events, die Sie gerne bei uns veröffentlichen würden? Sprechen Sie uns einfach an.